vergrößernverkleinern
ATHLETICS-OLY-2016-RIO
Blessing Okagbare ist bekannt für ihre oftmals wechselnde Frisur © Getty Images

Blessing Okagbare aus Nigeria unterläuft beim Diamond-League-Meeting in Oslo ein haariges Missgeschick. Der extravaganten Weitspringerin misslingt die Landung.

Haariger Fauxpas der nigerianischen Weitspringerin Blessing Okagbare: Die Olympiazweite von 2008 wurde beim Diamond-League-Meeting in Oslo nur Siebte.

Viel schlimmer für die ebenso extravagante wie extrovertierte Afrikanerin war allerdings, dass sie bei ihrem verkorksten ersten Versuch derart unglücklich landete, dass sie dabei ihre Perücke verlor.

Gnadenlos eingefangen von den TV-Kameras musste Okagbare daraufhin die Fragmente ihres künstlichen Haarteils in der Sandgrube zusammensuchen und sie neuerlich auf ihrem Haupt drapieren.

Dabei wäre ihre eigene Kurzhaarfrisur für den sportlichen Auftritt in Norwegen deutlich praktischer gewesen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel