vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Pierre-Emerick Aubameyang fehlte gegen Lotte wegen Beschwerden an den Adduktoren © Getty Images

Der verletzte Pierre-Emerick Aubameyang lässt Pulisic und Schürrle nach deren Treffer über Twitter hochleben. Alles zum DFB-Pokal im Volkswagen Pokalblog.

Aktualisieren

Am Dienstag hat Borussia Dortmund sein Viertelfinale im DFB-Pokal Sportfreunden Lotte mit 3:0 für sich entschieden. In der Runde der letzten Vier geht es nun zum Kracher nach München.

Das Nachholspiel fand in Osnabrück statt, das ursprünglich am 28. Februar geplante Spiel in Lotte musste wegen der schlechten Witterungs- und Platzbedingungen abgesagt werden.

Alle Highlights des Spiels in Bundesliga Aktuell am Dienstag ab 23.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Alle wichtigen Infos im Volkswagen Pokalblog.

+++ Halbfinals komplett +++

Nach dem Nachholspiel des BVB sind nun auch die beiden Halbfinals des DFB-Pokals endgültig fix. Am 25./26. April treffen der FC Bayern München und Borussia Dortmund sowie Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt aufeinander.

+++ Tuchel lobt sein Team +++

BVB-Trainer Thomas Tuchel ist mit dem Spiel seines Teams zufrieden.

"Wir wollten ganz seriös spielen und das haben wir geschafft. Dickes Kompliment an meine Mannschaft. Heute war kein Matchplan-Spiel für uns, heute lief es erstmal nicht über Qualität. Das hatte heute eher mit Charakter, Einstellung und Aufmerksamkeit zu tun. Das haben wir gezeigt, darum haben wir verdient gewonnen", sagte Tuchel in der ARD.

In der zweiten Hälfte sei es teilweise wie beim Handball gewesen.

+++ Castro mit Kampfansage +++

"Wir fahren dahin, um ins Finale zu kommen und um den Pokal zu gewinnen. Klar wissen wir auch, dass wir auswärts in Bayern ein sehr, sehr schweres Los gezogen haben", erklärte Gonzalo Castro nach dem Spiel bei Sky.

Auch Marcel Schmelzer rechnet sich Chancen aus: "Wenn man den Pokal gewinnen will, und das wollen wir unbedingt, dann muss man irgendwann gegen Bayern gewinnen. Am besten machen wir es wie vor zwei Jahren im Halbfinale schon. Ein Halbfinalsieg in München ist unser Ziel. Wenn wir im Halbfinale ausscheiden würden, wäre das nicht so bitter, als wenn es erst im Finale so weit ist." (Die Stimmen zum Spiel)

+++ BVB im Halbfinale +++

Letztlich entscheidet Borussia Dortmund das Duell mit Lotte souverän mit 3:0 für sich. Christian Pulisic, Andre Schürrle und Marcel Schmelzer sorgen in der zweiten Halbzeit für die Tore.

Im Halbfinale geht es nun zum Kracher nach München, Titelverteidiger FC Bayern wartet. Theoretisch könnte es innerhalb weniger Wochen zu vier Duellen mit dem FCB kommen.

+++ Tor für den BVB - und Auba rastet aus! +++

Der verletzte Pierre-Emerick Aubameyang verfolgt das Viertelfinale vom heimischen Sofa - und lässt nach dem Doppelschlag durch Christian Pulisic und Ande Schürrle seinen Emotionen freien Lauf.

"Jaaaaaaa 1-0 goal love my boys" schreibt Auba nach dem 1:0 auf Twitter und postet ein Video, das ihn zusammen mit Assistgeber Dembele und Torschütze Pulisic zeigt.

Keine fünf Minuten später lautet sein euphorischer Post: "Jaaaaaaaaaaaaa. @S_Kagawa0317 @RaphGuerreiro to @Andre_Schuerrle what a goal"

+++ BVB ohne Aubameyang und Weigl +++

Wie erwartet rotiert BVB-Coach Thomas Tuchel beim Drittligisten.

Pierre-Emerick Aubameyang und der angeschlagene Julian Weigl sind nicht mal im Kader, Andre Schürrle steht hingegen in der Startelf. Winter-Neuzugang Alexander Isak ist erstmals im 18er-Aufgebot des BVB.

Die Aufstellung: Bürki - Piszczek, Bartra, Ginter, Schmelzer - Castro - Pulisic, Kagawa, Guerreiro, Dembele - Schürrle.

So spielen die Mannschaften © SPORT1

+++ Fans freuen sich auf BVB-Stars +++

Vor dem Duell ist die Vorfreude groß. Vor allem auf die BVB-Stars. Besonders Pierre-Emerick Aubameyangs Trikot ist ein begehrtes Objekt.

Borussia Dortmund, Sportfreunde Lotte, DFB-Pokal
In Osnabrück freut man sich auf die Dortmund-Stars © SPORT1 / Lukas Rott

Die obligatorischen Pokal-Schals liegen vor dem Stadion an der Bremer Brücke zum Verkauf bereit.

Sportfreunde Lotte, Borussia Dortmund, DFB-Pokal
Dortmunds Fans zeigen Flagge in Osnabrück mit ihrer Vielfalt an Fanschals © SPORT1 / Lukas Rott

+++ Schlechte Platzverhältnisse in Osnabrück +++

Die Viertelfinalpartie wurde nur aufgrund der Platzverhältnisse von Lotte nach Osnabrück verlegt. Im Stadion an der Bremer Brücke sieht der Rasen aber nicht viel besser aus -  Ironie der Geschichte:

Kein Wunder, erst am Freitag pflügte hier der VfL Osnabrück beim Heimsieg in der Dritten Liga gegen Kiel rüber.

Stadion an der Bremer Brücke
Die Platzverhältnisse in Osnabrück lassen zu wünschen übrig © SPORT1 / Lukas Rott

Thomas Tuchel äußerte sich im Vorfeld zum Spielfeld. "Wir kennen den Platz in Osnabrück nicht. Wir müssen uns spontan darauf einstellen". Jetzt muss er seine Mannschaft auf ein unebenes Geläuf vorbereiten.

Stadion an der Bremer Brücke
Besonders die Seitenlinien sehen schlimm aus © SPORT1 / Lukas Rott

+++ Diesmal gibt es sogar Pommes +++

In Lotte mussten die Fans noch auf die heiß geliebte Stadionbratwurst und Pommes vor dem Spiel verzichten. Der Strom wurde für das Flutlicht benötigt, dessen Einsatz aufgrund der Platzverhältnisse sich letztlich ja erübrigte.

In Osnabrück ist der Luxus ein bisschen größer. Die Lotte- und Dortmund-Anhänger können sich vor dem Stadion der üblichen Stadionverpflegung erfreuen.

+++ Schlechtes Omen für den BVB? +++

Auswärtsbesuche in Osnabrück gefallen dem BVB gar nicht. Die letzten vier Gastspiele im Stadion an der Bremer Brücke gingen verloren. Gegen den ebenfalls unterklassigen VfL Osnabrück.

Andererseits haben die Dortmunder die letzten 14 Gastspiele im DFB-Pokal gewonnen. Eine Serie wird reißen.

+++ Dortmund ohne Sokratis +++

Borussia Dortmund muss auf seinen Abwehrchef verzichten. Im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Hertha BSC hatte Sokratis die Gelb-Rote Karte gesehen. Und die war besonders unnötig.

In der letzten Minute der Verlängerung sah er seine erste Gelbe Karte, hörte dann aber nicht auf zu meckern. Schiedsrichter Deniz Aytekin sah sich gezwungen, die zweite Gelbe hinterherzulegen. Somit muss der Grieche jetzt aussetzen.

+++ Felix Brych leitet die Partie +++

Am 28. Februar hatte Dr. Felix Brych nach der Platzbegehung das Viertelfinalduell noch abgesagt, zu seifig war der Platz. Damit verschaffte er neben beiden Teams auch sich einen weiteren Arbeitstag. Brych pfeift auch das Nachholspiel. Der DFB nominiert mit dem FIFA-Schiedsrichter einen der Top-Refeeres für das Duell David gegen Goliath.

+++ BVB angekommen +++

Der BVB legte den gut 120 km langen Weg nach Osnabrück im Mannschaftsbus zurück. Im Gegensatz zum Hinspiel musste der Bus nicht per Traktor aus dem Feld gezogen werden.

+++ Schmelzer hat keine Lust auf den FC Bayern +++

BVB-Kapitän Marcel Schmelzer blickt vor dem Lotte-Spiel schon auf das mögliche Halbfinale voraus. Käme Borussia Dortmund gegen den Drittligisten weiter, würde in der nächsten Runde der FC Bayern warten.

Da beide Mannschaften auch noch in der Champions League vertreten sind, könnte es auch hier noch zu einem Aufeinandertreffen kommen. Das ist nicht im Sinne Schmelzers. Vier Mal Bayern sei zu langweilig, sagte der Linksverteidiger.

Video

+++ Lotte-Bürgermeister kämpferisch +++

Vor dem Kracher gegen Dortmund sprach SPORT1 exklusiv mit Lottes Bürgermeister über die Spielverlegung. "Es war wirklich bedauerlich, dass wir dieses Spiel am 28. Februar nicht spielen konnten, denn da hätte es hingehört", haderte Rainer Lammers mit den widrigen Bedingungen im heimischen FRIMO Stadion.

Die Sportfreunde Lotte müssen jetzt an der Bremer Brücke ran, dem eigentlichen Stadion des VfL Osnabrück. "Es wäre der absolute Hammer, wenn wir in einem fremden Stadion einen draufsetzen könnten und den BVB rausschmeißen würden. Dann ist die Sensation perfekt", sagte Lammers.

"Ganz entscheidend wird sein, wer das erste Tor schießt", so der Bürgermeister. "Wenn es uns gelingen sollte, dann gibt das natürlich Selbstvertrauen."

Im fremden Stadion setzt Lammers vor allem auf die Unterstützung der Zuschauer. "Mit viel Glück kann es klappen. Wir geben alles. Volle Lotte gegen Dortmund. Die Mehrzahl der Zuschauer werden Lotteraner sein", prognostizierte Lammers.

Kann Lotte die nächste Sensation schaffen und ins Halbfinale einziehen? "Dann ginge es gegen die Bayern, aber noch bin ich bescheiden", sagte Lammers. Gegen den FCB hätte Lotte wieder Heimrecht. Dann könnte das FRIMO Stadion wieder Schauplatz des nächsten Pokalfights sein.

+++ "Kein Heimspiel" für Lotte +++

Auswärts zu Hause - Favoritenschreck Sportfreunde Lotte will nach seinen drei Überraschungen auch Borussia Dortmund aus dem DFB-Pokal werfen. Doch der Umzug nach Osnabrück fühlt sich für den Drittligisten komisch an.

"Es ist kein Heimspiel für uns. Es ist wahrscheinlich eher ein fremdes Heimspiel. Das ist ein Nachteil, aber wir werden dort einen vernünftigen Rasen vorfinden", sagte Trainer Ismail Atalan vor dem Nachholspiel des Viertelfinals am Dienstag. 

Atalan berichtete, er spüre eine "unheimliche Gier" seiner Mannschaft auf das Spiel: "Wir sind selbstbewusst. Wir haben zuletzt in der 3. Liga zwei Siege gefeiert." Er zeigte allerdings großen Respekt vor der "unfassbaren Dortmunder Offensive". Lotte hat in dieser Saison bereits 1860 München, Bayer Leverkusen und Werder Bremen im Pokal besiegt.

Im ausverkauften Stadion an der Bremer Brücke, das nur zwölf Kilometer von Lotte entfernt liegt, werden 15.800 Zuschauer erwartet. Etwa 1600 Karten gingen nach Dortmund. Schiedsrichter ist erneut Felix Brych.

Video

+++ Tuchel über Dembeles Temperament +++

"Es ist auf jeden Fall ein Thema bei uns. Er ist ein sehr emotionaler Spieler. Im Fußball gibt es auch andere Spieler, zum Teil auch ältere, denen mal die Gäule durchgehen. Für uns ist das aktuell ein großer Nachteil, weil er schon fünf Gelbe Karten hat. Gegen Ingolstadt wird er uns fehlen. Wir sprechen mit ihm. Wir freuen uns aber auch über den Jähzorn und den Biss, den er entwickeln kann. Es wird auch wichtig sein, dass erfahrene Spieler wie Aubameyang oder Reus auf ihn einwirken."

+++ Tuchel verteidigt Rotation +++

"Die Änderungen in Berlin hielten sich in Grenzen. Klar würde man am liebsten durchspielen - aber das geht nicht. Die Niederlage war eher der Qualität des Gegners geschuldet. Ibisevic ist mit dem Rücken zum Tor einer der besten. Die Zweikampfquote insgesamt war aber etwas untypisch für uns. Das hat sich so nicht angedeutet."

+++ Tuchel über Gegner Lotte +++

"Wir hätten sehr gerne damals gegen sie gespielt. Jetzt müssen wir es so annehmen. Jetzt haben sie zwei Heimsiege auf dem Konto und haben das Selbstvertrauen. Sie wollen die Sensation schaffen. Sie haben die Qualität eines Zweitligisten. Das wird ein hartes Stück Arbeit. Dem werden wir uns stellen. Wir werden alles geben, um in die nächste Runde einzuziehen."

+++ Tuchel über eine nachträgliche Bestrafung für Weiser +++

"Ich würde ja gerne darauf antworten, wenn ich nicht wüsste, was dann passiert. Dann heißt es 'Tuchel fordert Sperre'."

+++ Tuchel über die Aktion von Weiser +++

"Wir haben im Hinspiel mit so etwas einen entscheidenden Nachteil erlitten als Mor vom Platz flog, weil Langkamp sich fallen ließ. Da muss man jeden Einzelfall prüfen. Ich will es auch nicht höher hängen als es ist."

+++ Tuchel über mangelnde Konstanz +++

"Es gibt nicht die eine Lösung, die ich finden muss. Das ist ein Prozess, den wir gemeinsam durchmachen müssen. Für mich als Trainer ist es neu in der Champions League zu spielen, für viele Spieler ist das auch so. Die Bundesliga ist kompliziert. Das ist alles eine große Herausforderung. Ich finde aber, dass man das Spiel bei Hertha auch gewinnen kann."

+++ Tuchel über den Stadionwechsel +++

"Wir werden sehen. Ich kenne den Platz gar nicht. Ich weiß nicht, ob sich die Qualität so dramatisch unterscheidet. Für Lotte sind es nicht viele Kilometer. Wir werden uns morgen kurzfristig darauf einstellen müssen. Es war ja auch angedacht, dass es ein ganz großes Bundesligastadion wird. Das wäre sicher ein Vorteil für uns gewesen. In Osnabrück ist das nicht so."

+++ Tuchel über das Personal +++

"Ich weiß es selber noch gar nicht abschließend. Das Training ist erst später. Julian Weigl ist fraglich. Stand jetzt hat sich sonst keiner verletzt."

+++ Los geht's +++

Thomas Tuchel nimmt im Presseraum Platz.

+++ Das Halbfinale im Überblick +++

FC Bayern München - Sportfreunde Lotte/Borussia Dortmund

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt

Die Halbfinale sind für den 25. und 26. April angesetzt. Das Finale steigt am 27. Mai in Berlin.

 

DFB-Pokal, Borussia Dortmund, Sportfreunde Lotte, Stadion an der Bremer Brücke Osnabrück
Die heiß geliebte Stadionverpflegung gehört in Osnabrück wieder zum Programm des Pokalabends © SPORT1 / Lukas Rott
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel