vergrößernverkleinern
Bart Swings (l.) gewinnt in Berlin mit Streckenrekord

Der Belgier Bart Swings hat erneut den Berlin-Marathon der Inlineskater gewonnen.

Der Titelverteidiger und Eisschnelllauf-Olympiavierte von Sotschi siegte am Samstag mit Streckenrekord von 58:10 Minuten vor dem Schweizer Severin Widmer und Gary Hekman aus den Niederlanden. Bester Deutscher wurde Felix Rijhnen (Darmstadt), der 4:38 Minuten Rückstand auf Swings hatte.

Bei den Frauen verfehlte Katharina Rumpus (Heilbronn) den Sieg als Zweite knapp. Die 21-Jährige musste sich in 1:09:15 Stunden nur der Niederländerin Manon Kamminga (1:07:44) geschlagen geben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel