vergrößernverkleinern
Athina Onassis de Miranda verliert ihre Stute Camille nach einem Sturz
Athina Onassis de Miranda verliert ihre Stute Camille nach einem Sturz © getty

Milliarden-Erbin Athina Onassis de Miranda ist beim Weltcup-Turnier in Genf schwer gestürzt.

Die Schimmelstute Camille der 29 Jahre alten Springreiterin, Erbin des früheren griechischen Großreeders Aristoteles Onassis, musste nach einem Beinbruch eingeschläfert werden. Eine Turniersprecherin bestätigte eine entsprechende Meldung der "Neuen Zürcher Zeitung (NZZ)".

"Wir unternehmen alles, um das Leben der Stute zu retten", hatte Onassis' Ehemann Alvaro de Miranda Neto gemeint, doch in der Tierklinik kam alle Hilfe für das Pferd zu spät. Onassis startet für Griechenland und nahm im vergangenen Jahr auch an den Europameisterschaften in Herning/Dänemark teil.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel