vergrößernverkleinern
Franziska Konitz (l.) landete auf Platz drei
Franziska Konitz (l.) landete auf Platz drei © Getty Images

Die deutschen Judoka haben den Grand Prix in Düsseldorf mit drei weiteren Bronzemedaillen abgeschlossen.

Am letzten Wettkampftag belegten Carolin Weiß und Franziska Konitz in der Klasse über 78 kg die dritten Plätze, gleiches gelang Sven Heinle in der Klasse über 100 kg.

Damit gewann der Deutsche Judo-Bund (DJB) beim Heim-Grand-Prix insgesamt siebenmal Edelmetall.

"Das waren mehr Medaillen, als ich mir erhofft hatte", sagte DJB-Präsident Peter Frese.

8000 Zuschauer bei der sechsten Auflage bedeuteten außerdem Rekord bei dem Turnier, an dem 547 Athleten aus 75 Nationen teilnahmen.

Am Samstag hatte Szaundra Diedrich in der Klasse bis 70 kg Silber gewonnen, Bronze holten Martyna Trajdos (bis 63 kg), Sven Maresch (bis 81 kg) sowie bereits am Freitag Mareen Kräh (bis 52 kg).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel