Die Ringer des ASV Nendingen haben ihren Titel als Deutscher Mannschaftsmeister erfolgreich verteidigt.

Das Team von Trainer Volker Hirt setzte sich im Final-Rückkampf beim SV Germania Weingarten verdient mit 11:7 durch.

Im Hinkampf eine Woche zuvor hatten sich die beiden Teams 12:12 getrennt.

Frank Stäbler machte den zweiten Meistertitel der Nendinger nach 2014 im vorletzten Kampf des Abends perfekt.

Der Europameister von 2012 und WM-Dritte von 2013 unterlag Weingartens Routinier Adam Juretzko zwar mit 0:1, verhinderte durch seine knappe Niederlage aber den zu diesem Zeitpunkt noch möglichen Gesamtsieg der Gastgeber.

Überhaupt zeigte der ASV vor knapp 3000 Zuschauern in Weingarten insgesamt die geschlossenere Mannschaftsleistung und in den entscheidenden Momenten die besseren Nerven.

Bereits im vergangenen Jahr hatten sich die Nendinger im Finale hauchdünn gegen Weingarten, Meister der Jahre 2011 und 2012, durchgesetzt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel