vergrößernverkleinern
In Dubai steht ein Renntag der Superlative an
In Dubai steht ein Renntag der Superlative an © Getty Images

30 Millionen Dollar in neun Rennen: Rund um den Dubai World Cup wird am Samstag auf der Galopprennbahn in Meydan der höchstdotierte Renntag der Welt veranstaltet.

In Deutschland trainierte Pferde sind allerdings nur Zuschauer. Empoli aus dem Stall von Peter Schiergen wurde durch einen Infekt gestoppt.

Zehn Millionen Dollar (rund 9,1 Millionen Euro) werden alleine beim Hauptereignis, dem Dubai World Cup, ausgeschüttet. California Chrome aus den USA geht als Favorit auf die 2000-m-Distanz.

Aus dem Rahmenprogramm ragen die mit umgerechnet 5,47 Millionen Euro dotierten Dubai Sheema Classic (2400 m) und Dubai Turf (1800 m) heraus.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel