vergrößernverkleinern
ASIAD-2014-FENCING
Die deutschen Fünfkämpfer landen weit abgeschlagen auf den hinteren Plätzen beim Weltcup in Kairo © Getty Images

Die deutschen Fünfkämpfer haben zum Abschluss des Weltcups in Kairo eine Top-Ten-Platzierung klar verpasst. Christian Zillekens schloss als bester Athlet des Deutschen Verbandes für Modernen Fünfkampf (DVMF) auf dem 16. Rang ab, seine Potsdamer Teamkollegen Fabian Liebig und Marvin Dogue belegten die Plätze 23 und 28. Der 19-jährige Dogue hatte in der Qualifikation am Freitag mit 5,9 Sekunden für fünf Schießtreffer einen Weltrekord aufgestellt.

Den Sieg in Ägypten holte der Lette Ruslan Nakonechnyi. Bei den Frauen hatten am Samstag Annika Schleu und Alexandra Bettinelli nur die Plätze 28 und 33 belegt. Der Sieg ging an London-Olympiasiegerin Laura Asadauskaite (Litauen). Peking-Olympiasiegerin Lena Schöneborn fehlte in Kairo aus gesundheitlichen Gründen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel