vergrößernverkleinern
Thomas Dold erläuft einen neuen Weltrekord im Rückwertslaufen © Getty Images

Extremläufer Thomas Dold hat einen Weltrekord im Rückwärtslaufen aufgestellt.

Der 30-Jährige aus Wolfach rannte im Rahmen des Oberelbe-Marathons zehn Kilometer in 39:20 Minuten - rückwärts. Dold, Seriensieger beim weltberühmten Treppenlauf im Empire State Building, durchbrach damit im "Retro-Running" als erster Mensch die Schallmauer von 40 Minuten.

"Darüber freue ich mich erst mal bis zur Rente", sagte Dold. Die zehn Kilometer unter 40 Minuten schaffen im "Vorwärtsgang" nur gut trainierte Amateure.

Für seinen siebten Weltrekord hat Dold bereits im Dezember mit dem Training begonnen. "Ich bin bis zu 16 Kilometer am Stück rückwärts gelaufen. Das beste Intervalltraining war vermutlich 8x1000m im Schnitt von 3:43 Minuten", sagte er.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel