vergrößernverkleinern
Sebastian Brendel zog mit einem Vorlaufsieg ins Finale ein
Sebastian Brendel zog mit einem Vorlaufsieg ins Finale ein © Getty Images

Die deutschen Kanuten haben bei den Europameisterschaften im tschechischen Racice einen gelungenen Auftakt gefeiert.

Canadier-Olympiasieger Sebastian Brendel (Potsdam) zog mit einem Vorlaufsieg über seine 1000-m-Paradestrecke ins Finale am Samstag ein.

Ex-Weltmeister Max Hoff (Essen) erreichte im Kajak-Einer über 1000 m ebenfalls den Endlauf, die Titelverteidiger Max Rendschmidt/Marcus Groß (Essen/Berlin) gaben sich im Kajak-Zweier über dieselbe Distanz keine Blöße.

Im Canadier-Zweier lösten Yul Oeltze/Ronald Verch (Magdeburg/Potsdam) über 1000 m mit Rang zwei ihr Finalticket. Franziska Weber (Potsdam) erreichte im Kajak-Einer über 1000 m mit Rang zwei ihr Finalticket.

Zweier-Olympiasiegerin Franziska Weber (Potsdam) erreichte im Kajak-Einer über 500 m als Siegerin ihres Vorlaufs ebenfalls das Finale.

Für den Deutschen Kanu-Verband (DKV) ist die EM eine erste Standortbestimmung. Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM 2014 in Moskau sind für die erfolgverwöhnte Flotte die Weltmeisterschaften in Mailand (19. bis 23. August) der Saisonhöhepunkt.

In Italien geht es um Quotenplätze für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. Bei der EM in Racice ist der DKV nur mit einem kleinen Aufgebot vertreten, andere Top-Nationen wie Ungarn haben größtenteils ihre zweite Garde geschickt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel