vergrößernverkleinern
GAZPROM World Cup Rhythmic Gymnastics 2014 - Day 2
Jana Berezko-Marggrander belegte mit dem Ball Rang 18, mit dem Reifen Rang 17 © Getty Images

Die deutsche Mehrkampfmeisterin Jana Berezko-Marggrander (TSV Schmiden) und "Vize" Laura Jung (St. Wendel) haben bei den Europameisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik im weißrussischen Minsk wie erwartet die Qualifikation für die ersten beiden Gerätefinals der jeweils besten acht verpasst.

Nach den drei Startgruppen belegte Berezko-Marggrander mit dem Reifen Platz 17, mit dem Ball Rang 18. Jung reihte sich auf den Positionen 24 (Reifen) und 22 (Ball) unter 69 Teilnehmerinnen ein. Auch am Samstag gilt das deutsche Duo, das mit grippenbedingtem Trainingsrückstand angereist war, in den Qualifikationen mit Keulen und Band als chancenlos.

Beste am Freitag war an beiden Geräten Mannschafts-Europameisterin Margarita Mammun. Die Russin hatte bei den letzten Einzelfinals an diesen Geräten 2013 jeweils Silber gewonnen. Geräteentscheidungen werden nur in den ungeraden Jahren ausgetragen.

Sportlicher Höhepunkt der vorolympischen Saison sind für die Schützlinge der seit Januar amtierenden Cheftrainerin Katja Kleinveldt (47) die Weltmeisterschaften vom 7. bis 13. September in Stuttgart. Dort geht es um die Tickets für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel