vergrößernverkleinern
2015 Betfred World Snooker Championship - Day 17
Stuart Bingham feiert in Sheffield seinen ersten Titel als Weltmeister © Getty Images

Stuart Bingham ist erstmals Snooker-Weltmeister.

Im Crucible Theatre von Sheffield setzte sich der 38 Jahre alte Engländer im Finale gegen seinen favorisierten Landsmann Shaun Murphy mit 18:15 Frames durch und feierte damit den größten Erfolg seiner Karriere.

Bingham, der im Viertelfinale den fünfmaligen Weltmeister Ronnie O'Sullivan aus dem Turnier geworfen hatte, kassierte ein Preisgeld von 300.000 Pfund (407.000 Euro). Murphy, Sieger von 2005, musste sich mit 125.000 Pfund (170.000 Euro) begnügen. 

Das Finale, das nach dem Modus "Best of 35" ausgespielt wurde, war über weite Strecken ein offener Schlagabtausch. Nach dem ersten Tag lag Bingham noch mit 8:9 hinten, holte jedoch einen zwischenzeitlichen 0:3- und 4:8-Rückstand wieder auf.

In der ersten Session am Montag drehte der Weltranglistenzehnte zunächst auf, gewann vier Frames nacheinander und zog auf 14:11 davon. Murphy glich im entscheidenden Abschnitt jedoch wieder auf 15:15 aus, ehe sich Bingham nach insgesamt fast zehn Stunden Spielzeit das Match sicherte.

Mit seinem Sieg trat Bingham die Nachfolge von Mark Selby (England) an. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel