vergrößernverkleinern
FENCING-WORLD-WOMEN
Britta Heidemann (l.) zeigte bei der EM bisher eine souveräne Vorstellunge © Getty Images

Die deutschen Degenfechterinnen um Peking-Olympiasiegerin Britta Heidemann (Leverkusen) haben zum Auftakt der EM in Montreux eine Medaille verpasst.

Die immer noch von einer Achillessehnenverletzung geplagte deutsche Vorzeigefechterin Heidemann unterlag in der Runde der letzten 32 der Weltranglistenersten Emese Szasz aus Ungarn 8:15.

Auch für die ehemalige EM-Dritte Monika Sozanska waren die Hoffnungen auf Edelmetall früh beendet. Nach einem Sieg gegen die italienische Titelverteidigerin Bianca del Carretto (15:10) stand die Leipzigerin gegen Weltmeisterin Rosella Fiamingo (Italien) vor einer Überraschung. Nach 10:4-Führung verlor Sozanska aber noch mit 12:15.

In der ersten Hauptrunde schied Alexandra Ndolo (Leverkusen) aus. Sie unterlag der Finnin Catharina Kock 12:15. Als letzte deutsche Fechterin musste die Heidenheimerin Ricarda Multerer als Verliererin von der Planche.

Sie verlor in der Runde der letzten 32 gegen die Französin Marie Florence Candassamy 10:15.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel