vergrößernverkleinern
Laurent Bourgnon gilt nach einem Tauchgang offiziell als vermisst
Laurent Bourgnon gilt nach einem Tauchgang offiziell als vermisst © Getty Images

Der französisch-schweizerische Hochseesegler und frühere Rallye-Dakar-Teilnehmer Laurent Bourgnon (49) gilt nach einem Tauchgang Nahe des Atolls Toau (Polynesien) offiziell als vermisst.

Am Mittwochmittag Ortszeit verständigten Passagiere auf seiner Segelyacht die Rettungsleitstelle in Papeete, der Hauptstadt Französisch-Polynesiens. Bourgnon soll nach Angaben von Augenzeugen nicht mehr an die Wasseroberfläche zurückgekehrt sein.

Nach stundenlanger Suche mit einem Hubschrauber bis in die Nacht hinein musste die Aktion ohne Ergebnis eingestellt werden. Segelgeschichte schrieb Bourgnon mit seinen zwei Siegen bei der Route du Rhum 1994 und 1998, einem Transatlantikrennen von Saint Malo in der Bretagne nach Guadeloupe.

Schon mit 20 Jahren überquerte Bourgnon den Atlantik auf einem nur 5,40 Meter langen Hobie-Cat 18. Anfang des neuen Jahrtausends versuchte er sich zudem als Motorsportler bei der Rallye Dakar und erreichte 2001 Platz zehn in der Automobilwertung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel