vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen Private Audience With Pope Francis
Papst Franziskus fordert ein Umdenken im Profisport © Getty Images

Papst Franziskus übt scharfe Kritik am Gewinnstreben im Profisport. Der 78-Jährige fordert ein Umdenken und ruft dazu auf, den Wert der Amateure wiederzuentdecken.

Papst Franziskus (78) hat das Gewinnstreben und die Erfolgssucht im Profisport scharf kritisiert.

Es gebe eine "falsche Kultur", die die Gier nach Geld und Siegen "um jeden Preis" verbreite, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche bei einem Treffen mit den italienischen Teilnehmern der bevorstehenden Special Olympics in Los Angeles.

Franziskus rief dazu auf, den Wert der Amateure wiederzuentdecken, die den Sport noch um seiner selbst willen betreiben. Dabei sei es wichtig, niemanden auszuschließen, sagte der Argentinier. Sport solle vielmehr ein Weg sein, um die Schönheit des Lebens zu erfahren.

Die Special Olympics werden von 25. Juli bis 2. August in Los Angeles ausgetragen. Daran beteiligen sich rund 7000 Athleten mit geistiger und Mehrfachbehinderung aus 177 Ländern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel