vergrößernverkleinern
Kristina Sprehe auf Desperados
Kristina Sprehe und Desperados bilden ein erfolgreiches Duo © Getty Images

Kristina Sprehe bleibt die dominierende deutsche Dressur-Reiterin.

Beim CDIO in Hagen am Teutoburger Wald gewann die 28-Jährige aus Dinklage in Niedersachen mit Desperados den Grand Prix Special. Das Duo brachte es auf starke 83,82 Punkte.

Hinter Sprehe belegte Jessica von Bredow-Werndl (79,49) mit ihrem in den Niederlanden gezogenen Hengst Unee Platz zwei.

Die fünfmalige Olympiasiegerin Isabell Werth kam mit ihrem Zweitpferd Don Johnson (78,78) auf den dritten Platz.

Alle drei Paare stellten persönliche Bestleistungen für den Special auf.

Die CDIO-Tour, zu der auch der Nationenpreis am Donnerstag gehörte, endet in Hagen am Sonntag mit der Kür.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel