vergrößernverkleinern
Philipp Buhl in Aktion
Philipp Buhl sicherte sich Silber bei der Laser-WM © Getty Images

Laser-Segler Philipp Buhl (Immenstadt) hat sich bei der WM vor dem kanadischen Kingston in der letzten Wettfahrt die Silbermedaille gesichert.

Durch den Erfolg im insgesamt 13. Rennen schob sich der 25 Jahre alte Buhl, der nach den sieben Qualifikationsrennen das Feld in der olympischen Klasse noch angeführt hatte, noch vor den Australier Tom Burton auf Rang zwei hinter dem neuen Titelträger Nick Thompson aus Großbritannien.

Einen deutschen Weltmeister hat es bei der seit 1974 ausgetragenen Laser-WM noch nicht gegeben. Die besten Resultate deutscher Segler erreichten bislang Andreas John 1985 und Stefan Warkalla 1991 mit zweiten Plätzen. Buhl holte 2013 bereits einmal die Bronzemedaille.

Kurz vor einer Medaille stehen auch Victoria Jurczok und Anika Lorenz bei der EM der 49er/49erFX vor Porto. Am Mittwoch übernahmen die Berlinerinnen mit zwei zweiten Rängen die Führung. Die EM endet am Samstag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel