vergrößernverkleinern
Sebastian Brendel siegte vor dem Tschechen Martin Fuksa
Sebastian Brendel ist Titelverteidiger über 1000 m im Canadier-Einer © Getty Images

Angeführt von Canadier-Olympiasieger Sebastian Brendel (Potsdam) und Kajak-Europameister Max Hoff (Essen) haben fünf von sieben gestarteten deutschen Booten zum Auftakt der Kanu-WM in Mailand in den olympischen Klassen die Finals erreicht.

Titelverteidiger Brendel und Hoff lösten über 1000 m mit Halbfinalsiegen ihr Ticket für die Endläufe am Samstag und untermauerten ihre Goldambitionen eindrucksvoll.

Die Europameister Ronald Rauhe/Tom Liebscher (Potsdam/Dresden) im Kajak-Zweier über 200 m, die Ex-Weltmeister Max Rendschmidt/Marcus Groß (Essen/Berlin) im Kajak-Zweier über 1000 m und die Olympiasiegerinnen Franziska Weber/Tina Dietze (Potsdam/Leipzig) im Kajak-Zweier über 500 m erreichten ebenfalls die Finals und zählen dort zu den Medaillenkandidaten.

Auf der Regattastrecke Idroscalo lief aber nicht alles wunschgemäß für den Deutschen Kanu-Verband (DKV). Melanie Gebhardt (Leipzig) verpasste im K1 über 500 m das Finale deutlich, auch Stefan Kiraj (Potsdam) scheiterte im C1-Halbfinale über 200 m. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel