vergrößernverkleinern
 Alexander Nobis (l.) und Marvin Dogue - Fünfkampf
Marvin Dogue (r.) und die deutschen Fünfkämpfer können sich nicht durchsetzen © dpa Picture Alliance

Die Modernen Fünfkämpfer haben bei der EM im britischen Bath die Olympiatickets klar verfehlt.

Matthias Sandten (Bonn) wurde als bester Deutscher 17., zwei Plätze dahinter folgte Patrick Dogue (Potsdam).

Fabian Liebig (Bonn) beendete das Finale als Drittletzter auf Platz 34. Die besten Acht des Finals dürfen bei den Sommerspielen in Rio starten. Der Titel ging an den Iren Arthur Lanigan O'Keeffe.

Am Mittwoch hatten Weltmeisterin Lena Schöneborn und ihre Teamkollegin Annika Schleu (Bonn/Berlin) den Titel in der Staffel gewonnen.

Am Sonntag steht für die beiden und Janine Kohlmann (Potsdam) die Einzel-Entscheidung auf dem Programm.

EM-Titelverteidigerin Schöneborn ist nach ihrem WM-Triumph bereits sicher für Rio qualifiziert. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel