vergrößernverkleinern
Paralympics Day 6 - Cycling: Road
Pierre Senska holt sich den Sieg in Nottwill © Getty Images

Der Berliner Pierre Senska hat bei der Para-WM der Radsportler in Nottwill/Schweiz einen deutschen Dreifachtriumph angeführt.

Der 27-Jährige sicherte sich in der Starterklasse C1 über 56 Kilometer vor Michael Teuber (München) und Erich Winkler (Geisenhausen) den Titel.

Eine weitere Medaille für die Auswahl von Bundestrainer Patrick Kromer erkämpfte am Samstag Hans-Peter Durst.

Der Dortmunder holte im Straßenrennen sein zweites Gold bei dieser WM, sorgte aber gleich nach der Ziellinie für Sorgen beim deutschen Team. Der Paralympics-Zweite von 2012 stürzte und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.

"Wir hoffen, dass nichts Schlimmeres passiert ist und wünschen Hans-Peter alles Gute", sagte Kromer.

Denise Schindler (München/C3) holte zudem ihr zweites Silber, Jana Majunke (Cottbus/T2) gewann ihre zweite Bronzemedaille. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel