vergrößernverkleinern

Nach drei Olympischen Goldmedaillen ist endgültig Schluss. Judoka Tadahiro Nomura beendet seine erfolgreiche Karriere.

Der Japaner Tadahiro Nomura, mit drei Goldmedaillen erfolgreichster Judoka der olympischen Geschichte, hat offiziell seinen Rücktritt erklärt. "Mein Körper ist an seine Grenzen gekommen", sagte der 40-Jährige nach seiner Niederlage bei einem lokalen Turnier in Tokio.

Nomura hatte sich in der Vergangenheit als einen Judoka bezeichnet, der "nicht weiß, wie er aufhören kann". Zuletzt konnte er seinen Sport nur noch mit Hilfe von Schmerzmitteln ausüben.

Tadahiro Nomura hatte 1996 in Atlanta erstmals bei Olympia triumphiert. 2000 in Sydney und 2004 in Athen setzte der Superleichtgewichtler seinen Siegeszug auf dem Olymp fort. Zudem wurde der blitzschnelle Techniker 1997 Weltmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel