vergrößernverkleinern
Die deutsche Wrestlingszene trauert um Axel Dieter © Getty Images

Die deutsche Wrestlingszene trauert um einen ihrer Vorreiter.

Axel Dieter, zu seiner Zeit einer der profiliertesten Schaukämpfer Europas, ist am Montag im Alter von 81 Jahren verstorben.

Dieter war zwischen den fünfziger und achtziger Jahren auf fast allen Kontinenten aktiv und einer der populärsten "Profiringer" Deutschlands. Fünfmal gewann er den traditionsreichen Weltcup in Hannover, er stand im Ring mit Legenden früher und späterer Jahre wie Rene Lasartesse, Vader, Dynamite Kid und Bret "Hitman" Hart.

Dieter war der Vater von Axel Dieter Jr., einem der größten Talente der aktuellen deutschen Wrestling-Generation.

Axel Dieter Senior habe "das Renommee des deutschen Ringkampfes nachhaltig geprägt", erklärte die Liga wXw in einem Nachruf auf den oft als "Ringkampfbesessenen" beschriebenen Dieter. Sein Credo "Die Matte ist heilig" ist unter Deutschlands Wrestlern bis heute geflügeltes Wort geblieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel