vergrößernverkleinern
Treve
Treve kann in Paris zum dritten Mal in Folge gewinnen © Getty Images

Die Super-Stute Treve peilt beim berühmten Prix de l'Arc de Triomphe auf der Galopprennbahn in Paris Longchamp den historischen Coup an. Als erstes Pferd überhaupt will die Fünfjährige mit Jockey Thierry Jarnet im Sattel das prestigeträchtigste Rennen Europas am Sonntag zum dritten Mal in Folge gewinnen.

Die im Besitz von Al Shaqab Racing - dahinter verbirgt sich Scheich Joan Al Thani aus Katar - stehende Treve hat unter der Regie ihrer Trainerin Criquette Head-Maarek bereits über 7,7 Millionen Euro eingaloppiert. Sie geht auch dieses Mal als Favorit an den Start (15.55 Uhr).

In diesem Jahr stehen für Treve bereits drei souveräne Siege auf der Habenseite. Am Sonntag winkt über die 2400-m-Distanz der nächste Zahltag. 5,0 Millionen Euro werden in rund zweieinhalb Minuten ausgeschüttet, allein 2.857.000 Euro erhält der Besitzer des Siegers.

Als schärfster Rivale von Treve gilt der französische Derbysieger New Bay, der von Andre Fabre vorbereitet wird. Der englische Derbysieger Golden Horn wurde am Donnerstag für 120.000 Euro nachgenannt. Mit dabei ist auch der im Großen Preis von Baden erfolgreiche Prince Gibraltar.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel