vergrößernverkleinern
Antoine Albeau beim Windsurfen
Antoine Albeau ist der schnellste Windsurfer der Welt © Getty Images

Antoine Albeau setzt in Namibia eine neue Geschwindigkeits-Bestmarke. Der Speed-König knackt seinen eigenen Rekord und kratzt dabei an der magischen 100-km/h-Marke.

Speed-Spezialist Antoine Albeau hat einen neuen Weltrekord im Windsurfen aufgestellt. Der Franzose fuhr am Montag mit 53,27 Knoten (98,66 Kilometer pro Stunde) so schnell wie noch nie ein Mensch zuvor.

Antoine Albeau stürzt
Antoine Albeau stürzt beim Weltrekordversuch bei einer Geschwindigkeit von circa 90 km/h © instagram.com/Antoine Albeau

Damit steigerte er seinen eigenen im Jahr 2012 aufgestellten Bestwert um 1,22 Knoten. Die neue Marke setzte der 43-Jährige in Lüderitz in Namibia.

Dort gibt es eigens zum Zweck der Steigerung von Geschwindigkeitsrekorde im Wind- und Kitesurfen geschaffene Wasserkanäle. Die Bedingungen sind mit Flachwasser und starkem Wind optimal.

Bei Albeaus neuem Spitzenwert herrschte eine Windstärke von etwa 40 Knoten. Am Vortag hatte er noch mit einem spektakulären Sturz für Aufsehen gesorgt.

Dass die magische Marke von 100 Kilometern pro Stunde geknackt wird, scheint wohl nur eine Frage der Zeit zu sein.

Auch bei den Frauen fiel ein neuer Weltrekord. Die Schweizerin Karin Jaggi erreichte eine Geschwindigkeit von 46,31 Knoten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel