vergrößernverkleinern
Richie McCaw trat nach der WM aus dem Nationalteam zurück
Richie McCaw trat nach der WM aus dem Nationalteam zurück © Getty Images

Große Ehre für Neuseelands Rugby-Legende Richie McCaw. Der Ex-Kapitän der All Blacks erhält die höchste Auszeichnung seines Landes und hat doppelt Grund zu feiern.

Große Ehre für den Ex-Kapitän der All Blacks: Richie McCaw, der Neuseeland bei der WM Ende Oktober als Kapitän zum WM-Triumph führte, erhält die höchste Auszeichnung seines Heimatlandes.

Der mittlerweile zurückgetretene Volksheld wird mit dem Order of New Zealand geehrt.

McCaw hatte damit am Donnerstag (Orszeit) doppelten Grund zur Freude: Er erhielt die freudige Nachricht an seinem 35. Geburtstag. Die Auszeichnung wurde geschaffen, um "herausragenden Dienst an der Krone und dem Volk von Neuseeland in ziviler oder militärischer Hinsicht" zu ehren.

Dem Orden dürfen neben dem Staatsoberhaupt maximal 20 weitere lebende Mitglieder angehören.

Einen offiziellen Titel trägt der Weltrekord-Nationalspieler, der 148 Spiele für die All Blacks bestritten hat, dadurch nicht, darf nach seinem Namen aber nun das Kürzel ONZ führen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel