vergrößernverkleinern
Benedikt Wagner freut sich über den dritten Platz in Boston
Benedikt Wagner freut sich über den dritten Platz in Boston © Getty Images

Säbelfechter Benedikt Wagner hat beim Grand Prix in Boston einen Platz auf dem Podium erkämpft.

Der 25-Jährige unterlag erst im Halbfinale Olympiasieger Aron Szilagyi aus Ungarn 11:15 und wurde letztlich Dritter. Auf dem Weg in die Vorschlussrunde hatte Wagner gegen seine Vereinskollegen Nicolas Limbach und den WM-Dritten Max Hartung gewonnen.

Der Sieg in Boston ging an den Italiener Aldo Montano.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel