vergrößernverkleinern
Dwayne "The Rock" Johnson dreht Baywatch, statt für die WWE bei WrestleMania anzutreten
Dwayne "The Rock" Johnson dreht Baywatch, statt für die WWE bei WrestleMania anzutreten © Instagram.com/The Rock

München - Dwayne "The Rock" Johnson kann bei der größten WWE-Show WrestleMania kein Match bestreiten - warum genau, ist nun klar. Der neue Champion springt wohl ein.

Während sein Cousin Roman Reigns neuer World Champion der WWE ist, wird Dwayne "The Rock" Johnson in nächster Zeit nicht die Wrestling-Stiefel schnüren - warum genau, ist nun auch bekannt.

Statt bei der weltgrößten Kampfshow WrestleMania am 3. April aufzutreten, wird der 43-Jährige mit der Verfilmung der Serie "Baywatch" beschäftigt sein, was nun durch die Bekanntgabe des offiziellen Drehplans klar geworden ist.

The Rock sollte nach einem Bericht des Wrestling Observer eigentlich gegen seinen langjährigen Rivalen Triple H antreten, bekommt aber aus versicherungstechnischen Gründen keine Erlaubnis für einen Kampf. Bei seinem letzten Mania-Match gegen John Cena 2013 hatte er sich verletzt, was den Drehstart des Films "Hercules" verzögert hatte.

Auftritt ohne Match ist möglich

Der Kampf gegen Triple H wurde bei der diesjährigen WrestleMania schon angedeutet, es gab eine Konfrontation, bei der auch UFC-Superstar Ronda Rousey mitmischte.

Die kürzlich entthronte Weltmeisterin war ebenfalls für ein Mania-Match im Gespräch - The Rock und sie haben denselben Agenten -, Rousey steht jedoch nach Lage der Dinge ebenfalls nicht zur Verfügung.

Dass The Rock sich auf die Spuren von David Hasselhoff und Pamela Anderson begibt, hält ihn aber wohl nicht ganz von WrestleMania fern: Ein Auftritt ohne Match ist möglich, er könnte zum Beispiel den Mann unterstützen, der wahrscheinlich an seiner Stelle gegen Triple H antreten wird: Roman Reigns.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel