vergrößernverkleinern
Ronda Rousey (l.) verlor ihren Gürtel an Holly Holm
Ronda Rousey (l.) verlor ihren Gürtel an Holly Holm © Getty Images

UFC-Superstar Ronda Rousey widerspricht Gerüchten, nach denen sie 2016 nicht mehr ins Oktagon steigen wolle. Ihre Revanche gegen Holly Holm fordert sie noch dieses Jahr.

Ronda Rousey will noch dieses Jahr ein Rematch gegen Holly Holm. Dies bestätigte die frühere UFC-Titelträgerin im Bantamgewicht bei TMZ Sports.

Holm hatte Rousey im November überraschend ihren Gürtel abgenommen.

Rousey kassierte dabei einen schweren Tritt gegen den Kopf und wurde von der UFC mit einer Schutzsperre von 180 Tagen belegt.

Zuletzt waren Gerüchte aufgekommen, die 28-Jährige würde 2016 überhaupt nicht mehr ins Oktagon steigen, sondern sich voll auf ihre Hollywood-Karriere konzentrieren wollen.

Kürzlich unterschrieb Rousey einen Vertrag für einen neuen Kinofilm mit Comedian Tina Fey.

Wann sie gegen Holm antreten wird, will Rousey noch mit den UFC-Verantwortlichen um Präsident Dana White besprechen: "Das ist eine Entscheidung, die wir alle zusammen treffen werden", sagte sie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel