vergrößernverkleinern
World Snooker Championship - Day 10
Für Ronnie O'Sullivan ist die Snooker-WM bereits nach dem Achtelfinale beendet © Getty Images

Für den Superstar der Szene ist beim Saison-Höhepunkt bereits früh Endstation. Gegen Landsmann Barry Hawkins muss er sich in einem packenden Thriller geschlagen geben.

Der fünfmalige Weltmeister Ronnie O'Sullivan (40) ist bei der Snooker-WM im englischen Sheffield überraschend im Achtelfinale gescheitert.

Der Superstar der Branche musste sich in der zweiten Runde in einem packenden Thriller seinem englischen Landsmann Barry Hawkins mit 12:13 geschlagen geben.

Hawkins lag gegen O'Sullivan bereits mit 12:9-Frames vorn, doch der Topfavorit schlug mit Breaks von 124, 88 und 63 Punkten zurück. Im Entscheidungsframe hatte O'Sullivan noch einmal eine Chance, doch als sein Spielball in die Tasche fiel, nutzte Hawkins die Gunst der Stunde zum Einzug ins Viertelfinale.

"So habe ich noch nie unter Druck gestanden; ich habe nur noch gezittert", sagte der glückliche Sieger Hawkins, der nun auf Marco Fu (Hongkong) trifft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel