vergrößernverkleinern
FIVB Olsztyn Grand Slam
Laura Ludwig (r.) und Kira Walkenhorst (l.) sind im Monat Juni ungeschlagen © Getty Images

Die Sporthilfe sucht den Sportler des Monats Juni. Zur Auswahl stehen Sprinter Floors, die Kanufahrer Hoff und Groß sowie die Volleyballerinnen Ludwig und Walkenhorst.

Die Nominierten zur Wahl zum Sportler des Monats Juni der Deutschen Sporthilfe stehen fest. Der dreifache Sprint-Europameister Johannes Floors tritt dabei gegen die beiden Kanufahrer Max Hoff und Marcus Groß sowie gegen die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst an.

Die Nominierten im Überblick:

Johannes Floors (Behindertensport)

Johannes Floors feierte im Juni eine äußerst gelungene EM-Premiere. Gold im 200 und im 400 Meter Lauf sowie in der Sprint-Staffel machen den Juniorsportler des Jahres 2015 zum erfolgreichsten deutschen EM-Teilnehmer.

Max Hoff/Marcus Groß (Kanu)

Der krankheitsbedingte Ausfall von Max Rendschmidt konnte den deutschen Kajak-Zweier bei der EM nicht stoppen. Max Hoff sprach kurzfristig für seinen Vereinskollegen ein und erkämpfte mit Marcus Groß Gold.

Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Beachvolleyball)

Das Hamburger Beach-Duo vermochte im Juni niemand zu stoppen. Laura Ludwig und Kira Walkenhorst siegten in Hamburg sowohl bei der EM als auch beim Major-Turnier und beim Grand Slam im polnischen Olsztyn.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich.

Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel