vergrößernverkleinern
Kristina Bröring-Sprehe siegte auf Desperados
Kristina Bröring-Sprehe siegte auf Desperados © Getty Images

Gleich drei deutsche Dressurreiterinnen landen beim CHIO in Aachen auf dem Podest. Für die Bundestrainerin ist das Weltklasseergebnis "unglaublich".

Mit einem Dreifachsieg der deutschen Dressurreiterinnen endete beim CHIO die Grand Prix Kür um den Großen Preis von Aachen.

Mit dem Weltklasseergebnis von 88,825 Prozentpunkten gewann die Weltranglistenerste Kristina Bröring-Sprehe auf Desperados vor der fünfmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth (86,950) mit Weihegold und Dorothee Schneider (86,925) mit Showtime.

"Drei Paare über 85 Prozentpunkten, das ist unglaublich, das hat es hier noch nie gegeben", sagte Bundestrainerin Monica Theodorescu.

Die deutsche Dressur-Equipe, zu der außer den drei Erstplatzierten in der Kür noch Sönke Rothenberger mit Cosmo gehört, fährt als großer Favorit auf Mannschaftsgold zu den Olympischen Spielen nach Rio.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel