Video

Dirk Nowitzki sendet der verunglückten Formel-1-Legende vor dem Benefizspiel "Champions for Charity" am SPORT1-Mikrofon Genesungswünsche und positive Energie.

Dirk Nowitzki hat Michael Schumacher vor dem Benefizspiel "Champions for Charity" (JETZT LIVE im TV auf SPORT1) Genesungswünsche gesandt.

"Wir wollen Michael von hier aus ein bisschen positive Energie schicken. Wir wollen ihm zeigen, dass wir ihn nicht vergessen haben", meinte der NBA-Star zu SPORT1.

Video

Ähnlich äußerte sich Sebastian Vettel: "Wir müssen die Leute wachrütteln, daran zu glauben. Es ist eine unglaublich schwierige Situation für die Familie", sagte der Ferrari-Star SPORT1.

Beim Benefizspiel zu Ehren von Formel-1-Legende Michael Schumacher in der Mainzer Opel Arena trifft eine Allstar-Auswahl auf die "Nazionale Piloti", eine Auswahl aus prominenten Rennfahrern.

Auch Mick Schumacher, Sohn der Formel-1-Legende und aktueller Formel-4-Pilot, tritt gegen den Ball. "Er ist definitiv besser hinter dem Lenkrad, aber er wird sich auch anstrengen, beim Fußball erfolgreich zu sein", sagte Managerin Sabine Kehm am SPORT1-Mikrofon.

Video

Kehm äußerte sich auch zu Vater Michael: "Lange Jahre war Michael Initiator und Integrationsfigur solcher Benefiz-Fußballspiele. Wir sind glücklich, dass wir den Fans gemeinsam mit Dirk ein echtes Highlight bieten können, denn wir wollen uns damit bei ihnen auch für ihre Unterstützung bedanken."

Beim Einlauf hielten die Akteure ein Spruchband mit der Botschaft "Keep Fighting, Michael" hoch.

2001 kickten Dirk Nowitzki und Michael Schumacher gemeinsam bei einem Benefizspiel
2001 kickten Dirk Nowitzki und Michael Schumacher gemeinsam bei einem Benefizspiel © Getty Images

Die Erlöse von Champions for Charity kommen zu 100 Prozent der Initiative BasKIDball von iSo e.V. und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. zu Gute.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel