vergrößernverkleinern
Jon Jones droht eine zweijährige Sperre
Jon Jones droht eine zweijährige Sperre © Getty Images

Der für Samstag geplante Kampf zwischen Jon Jones und Daniel Cormier ist geplatzt. Weltmeister Jones hat offenbar gegen die Dopingregeln verstoßen.

Die UFC hat Jon Jones aus dem geplanten Hauptkampf von UFC 200 gezogen.

Der Weltmeister im Halbschwergewicht hat offenbar gegen die Dopingregeln verstoßen. Die US-Amerikanische Anti-Doping-Agentur informierte Jones über ein vermeintliches Dopingvergehen. 

Der geplante Fight gegen Daniel Cormier ist damit erstmal geplatzt. Als neuer Hauptkampf am 9. Juli in Las Vegas fungiert das Duell zwischen Brock Lesnar und Mark Hunt.

Jones' Kampf war selbst erst als Ersatz für den angesetzten Fight zwischen Conor McGregor und Nate Diaz in die Position des Hauptkampfes gerutscht.

Jones war erst zu UFC 197 nach einer einjährigen Sperre zurückgekehrt, wo er sich gegen Ovince Saint Preux durchsetzte. Wegen einer Fahrerflucht hatte ihn die UFC zuvor aus dem Verkehr gezogen.

Nun droht Jones laut Präsident Dana White eine zweijährige Sperre.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel