vergrößernverkleinern
Vegas Dave (l.) hat durch die Niederlage von Miesha Tate bei UFC 200 eine Million verloren © Twitter: @@itsvegasdave/Getty Images

Profi-Zocker "Vegas Dave" setzt bei der blutigen Pleite von Miesha Tate bei UFC 200 eine komplette Million in den Sand. Böse ist er ihr trotzdem nicht.

Die blutige Pleite von MMA-Kämpferin Miesha Tate bei UFC 200 hat einem professionellen Spieler einen Millionenverlust beschert. 

Dave Oancea - Spitzname "Vegas Dave" - hatte beim Mega-Event in Las Vegas die höchste Wette seines Lebens platziert: Eine Million Dollar auf den Sieg von Tate gegen Amanda Nunes.

Allerdings kam es anders: "Cupcake" Tate musste gegen die Brasilianerin schon nach 3:16 Minuten blutüberströmt aufgeben.

Böse war "Vegas Dave" Tate aber trotz des Millionenverlusts nicht.

"Vergesst das Geld. Ich fühle den Schmerz von Miesha Tate", schrieb Oancea bei Twitter: "Ich werde immer ihr Fan Nummer 1 sein."

Das er eine siebenstellige Summe in den Sand gesetzt hatte, verdarb ihm nicht die Laune. 

"So ist das Geschäft", twitterte Oancea und postete dazu ein Video mit leicht bekleideten Damen, die ihn feiern.

Tate hatte erst im März in einem packenden Fight gegen Ronda-Rousey-Bezwingerin Holly Holm den Titel im Bantam-Gewicht geholt - und "Vegas Dave" setzte damals 300.000 Dollar auf ihren Sieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel