vergrößernverkleinern
FIS Freestyle Ski & Snowboard World Championships - Men's and Women's Freestyle Ski Slopestyle
Lisa Zimmermann ist erste deutsche X-Games-Siegerin © Getty Images

Lisa Zimmermann wird im Januar zur Sportlerin des Monats gewählt. Die Ski-Freestylerin verweist eine Para-Ski-Weltmeisterin und die Rodel-Doppelsitzer auf die Plätze.

Ski-Freestylerin Lisa Zimmermann ist Deutschlands "Sportlerin des Monats Januar".

Bei der Abstimmung unter den von der Stiftung Deutsche Sporthilfe geförderten Athleten erhielt die erste deutsche X-Games-Siegerin etwas mehr als die Hälfte der Stimmen (52,2 Prozent) und lag damit deutlich vor der dreifachen Para-Ski-Weltmeisterin Anna Schaffelhuber (28,6) und den Rodel-Weltmeistern im Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken (19,2).

Die 20-jährige Zimmermann hatte Ende Januar bei den X-Games in Aspen, den "Olympischen Spielen" der Extremsportler, im Big Air als erste Deutsche Gold gewonnen.

Dabei stand sie als erste Frau einen "Switch Double-Cork 1080", eine Sprungvariante mit drei kompletten Drehungen. Die Weltmeisterin gilt als große Medaillen-Hoffnung des Deutschen Skiverbandes (DSV) für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang/Südkorea. 

Auf dem Weg dahin hat sie allerdings einen schweren Rückschlag erlitten.

Bei einem Unfall beim Weltcup in Mammoth Mountain (US-Bundesstaat Kalifornien) zog sie sich einen Kreuz- und Innenbandriss sowie eine Kapselverletzung im rechten Knie zu. Das teilte Zimmermann via Instagram mit. Die Nürnbergerin fällt damit mindestens ein halbes Jahr aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel