vergrößernverkleinern
Frank Warren and Floyd Mayweather JR Press Conference
Floyd Mayweather blieb in 49 Boxkämpfen ungeschlagen © Getty Images

Floyd Mayweather will für einen Kampf gegen Conor McGregor noch einmal in den Ring steigen. Der ungeschlagenen Boxer nennt bereits ein Datum für den Kampf.

Der von vielen Fans herbeigesehnte Kampf zwischen UFC-Star Conor McGregor und Boxgigant Floyd Mayweather steht nichts mehr im Wege - zumindest wenn man den neuesten Aussagen des als ungeschlagener Weltmeister abgetretenen Amerikaners Glauben schenken kann.

Demnach ist Mayweather bereit vom Rücktritt zurückzutreten, sollte ein Deal für einen Kampf gegen McGregor getroffen werden können.

Video

Am Samstag veröffentlichte MMA Fighting Kommentare Mayweathers, die er gegenüber der Internetseite FightHype gemacht hatte.

"Lass es uns tun!"

"Für Conor McGregor komme ich aus dem Ruhestand zurück. Ich möchte keine Ausreden mehr über das Geld, über die UFC hören. Unterschreibe das Papier mit der UFC, so dass du im Juni gegen mich kämpfen kannst. Ganz einfach. Ich bin müde von all diesem Geheule über Geld und deinem Gerede, dass du kämpfen willst. Wenn du kämpfen willst, dann unterschreibe die Papiere. Lass es uns tun! Heute bin ich offiziell aus dem Ruhestand für Conor McGregor zurückgekehrt. Lass es uns im Juni erledigen."

Mitte Februar hatte Mayweather noch Gerüchte über einen Mega-Kampf gegen den irischen Ultimate-Fighting-Champion zurückgewiesen, aber zuletzt häufiger mit dem Super-fight kokettiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel