vergrößernverkleinern
Sebastien Ogier (rechts) bleibt VW treu

Weltmeister Sebastien Ogier fährt weiter für VW.

Der deutsche Automobilhersteller hat den Vertrag mit dem in der WM führenden Franzosen vorzeitig verlängert. Auch Jari-Matti Latvala (Finnland) und Andreas Mikkelsen (Norwegen), hinter dem 30-jährigen Ogier Zweiter und Dritter im Gesamtklassement, sitzen weiter am Steuer eines Polo R.

"Wir haben die drei derzeit besten Rallye-Fahrer der Welt unter Vertrag. Kontinuität ist im Motorsport ein wichtiger Erfolgsfaktor, und ich freue mich, dass wir die Zusammenarbeit verlängern konnten", sagte Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito.

"Das beste Team mit dem besten Auto - es gab keinen Grund für mich und Julien (Ingrassia, d. Red.), etwas anderes zu wollen", so Ogier.

Über die Laufzeiten wollte VW auf Anfrage keine Auskunft geben. "Es entspricht aber nicht unserer Philosophie, Einjahresverträge abzuschließen", sagte VW-Kommunikationsleiter Andre Dietzel.

VW hat in der vergangenen Saison die Fahrer- und Marken-WM gewonnen, in diesem Jahr gehen erneut beide Wertungen an die Wolfsburger.

Die Marken-Weltmeisterschaft hat Volkswagen vorzeitig für sich entschieden, Ogier (217 Punkte) und Latvala (190) machen den Fahrertitel bei den ausstehenden Läufen in Spanien (23. bis 26. Oktober) und Großbritannien (13. bis 16. November) unter sich aus.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel