vergrößernverkleinern
Petter Solberg hätte sich über ein WRC-Comeback in Schweden gefreut
In Condroz sa Petter Solberg unlngst wieder in einem Rallyeauto (Archivfoto) © xpb.cc

Rallycross-Champion Petter Solberg liebäugelt mit einer Rückkehr in die Rallye-WM, hat aber noch keine konkreten Pläne für die Saison 2015: "Vieles ist möglich"

Als Rallycross-Weltmeister zurück in die Rallye-Weltmeisterschaft? Petter Solberg kann sich das vorstellen. Der 40-jährige Norweger hat nämlich noch keine konkreten Pläne für die Saison 2015. Und von 'Autosport' auf ein mögliches Comeback in seiner Lieblingsdisziplin angesprochen, reagiert Solberg positiv: "Es tut sich etwas. Und ja, vielleicht ist es möglich", sagt er über die Rallye-WM (WRC).

Solberg betont aber auch: "Noch ist nichts fixiert. Ich habe aber stets erklärt, dass ich niemals nie sagen würde, wenn es um eine Rückkehr in die WRC geht. Der Rallyesport liegt mir nach wie vor am Herzen und wird mir immer am Herzen liegen." Zum jetzigen Zeitpunkt wisse er lediglich, dass er beim WRC-Auftakt 2015 in Monte Carlo nicht fahren werde. "Aber danach, wer weiß?", so Solberg.

In jedem Fall habe er zuletzt massiv von seinem Engagement im Rallycross-Sport profitiert. "Ich fühle mich besser denn je am Lenkrad", sagt Solberg. "Ich bin der Meinung, jetzt ein kompletterer Fahrer zu sein. Was ich in den vergangenen beiden Jahren gemacht habe, hat mir eine andere Perspektive verschafft. Ich betrachte die Dinge jetzt etwas anders." Und vielleicht bald wieder aus einem WRC-Cockpit...

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel