vergrößernverkleinern
In diesem Jahr schaffte es Robert Kubica erst zweimal in die Punkteränge
Kubica nimmt seine zweite WRC-Saison unter neuen Voraussetzungen in Angriff © M-Sport/McKlein

Robert Kubica nimmt seine zweite volle WRC-Saison in Kooperation mit dem A-Style-Team in Angriff: Erste Bewährungsprobe am Wochenende bei der "Monte"

Robert Kubica hat die Enttäuschungen seiner ersten vollen Saison in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) abgehakt und will beginnend mit der Rallye Monte Carlo am kommenden Wochenende neu durchstarten. Nachdem er in der Saison 2014 unter der Nennung eines zweiten M-Sport-Teams an den Start gegangen war, probiert es Kubica in dieser Saison auf eigene Faust.

Unter der Bezeichnung "RK World Rally Team" tritt der Pole wiederum mit einem Ford Fiesta RS WRC an. Das Auto wird nun jedoch nicht mehr von M-Sport, sondern vom italienischen A-Style-Team vorbereitet. Die Reifen kommen nicht mehr von Michelin, sondern von Pirelli. "Wir arbeiten mit A-Style zusammen. Unsere Fabrik und unsere Werkstatt sind ihrer Nähe angesiedelt, aber leider blieb nicht viel Zeit. Die Entscheidung für dieses Projekt kam sehr spät", bekennt Kubica gegenüber 'Autosport'.

Mit der A-Style-Truppe war Kubica in der Vergangenheit bereits bei diversen Gaststarts in Italien erfolgreich. Konkrete Ziele in Form von Platzierungen hat sich der Ex-Formel-1-Pilot für seine zweite volle WRC-Saison nicht gesetzt: "Ich möchte mich in diesem Jahr aufs Fahren konzentrieren, weiß aber, dass uns eine Menge Arbeit bevorsteht."

Speziell die hektische Phase zu Beginn der WRC-Saison 2015 mit der Rallye Monte Carlo, der Rallye Schweden und der Rallye Mexiko innerhalb von nur sechs Wochen dürfte für das "RK World Rally Team" zu einer echten Bewährungsprobe werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel