vergrößernverkleinern
Das Team Phoenix kann seinen Titel beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring nicht verteidigen © Twitter/@Audi__Sport

Für das Phoenix-Team ist die Mission Titelverteidigung beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring nach einem Unfall in der Nacht vorzeitig beendet (Das gesamte Rennen im LIVESTREAM auf SPORT1).

Um kurz nach 1.30 Uhr crashte Fahrer Christian Mamerow im führende Audi R8 im Pflanzengarten und konnte nicht weiterfahren. Mamerow blieb unverletzt, kam aber dennoch zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Für Mamerow und seine Kollegen Christopher Haase, Markus Winkelhock und Rene Rast war das Rennen durch den Crash beendet.

Neben dem Nummer-1-Audi musste auch der Phoenix-R8 mit der Nummer 4 das Rennen mittlerweile beenden. Ein Motorschaden setzte den Boliden außer Gefecht.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel