vergrößernverkleinern
Mick Schumacher fährt in der ADAC Formel 4
Der Rückstand von Mick Schumacher auf den ersten Platz beträgt knapp fünf Zehntel © Getty Images

Aus Oschersleben berichtet Carsten Arndt

Mick Schumacher ist vielversprechend in seine erste Saison der ADAC Formel 4 gestartet.

Im ersten Freien Training auf der anspruchsvollen Strecke der Motorsport Arena Oschersleben landete der Sohn des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher auf dem fünften Platz.

Schumacher hatte am Ende knapp fünf Zehntel Rückstand auf den Schweden Joel Eriksson vom Team Motorpark, der mit 1:26.740 Minuten die Bestzeit setzte. Schumachers Teamkollege Harrison Newey, dessen Vater Adrian als Design-Guru der Formel 1 gilt, landete auf dem 13. Rang.

Am Nachmittag finden dann die beiden Qualifyings für die Rennen am Samstag und Sonntag statt. Neben dem 16 Jahre alten Deutschen kämpfen dann rund 40 weitere Fahrer um die bestmögliche Ausgangsposition.

Den ersten Lauf der neuen Nachwuchsserie am Samstag überträgt SPORT1 um 11.45 Uhr  LIVE im Free-TV und im LIVESTREAM. Das zweite Rennen können die Fans am Sonntag ab 9.30 Uhr LIVE im TV bei Sport1+ und im LIVESTREAM sehen, das dritte zeigt SPORT1 wieder LIVE im Free-TV und im LIVESTREAM ab 15.20 Uhr.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel