vergrößernverkleinern
Mick Schumacher
Mick Schumacher feierte gleich im dritten Rennen seiner Formel-4-Karriere einen Sieg © Getty Images

Aus Spielberg berichtet Thomas Straka

Nach starken Auftritten bei den Testfahrten am Donnerstag ist Mick Schumacher mit einem 13. Platz im ersten Freien Training in das zweite Rennwochenende der ADAC Formel 4 gestartet.

Boxengasse Formel 4
Die Rennautos der Formel 4 in der Boxengasse beim Rennen in Spielberg © SPORT1

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher benötigte auf dem Red Bull Ring in Spielberg am Freitagvormittag 1:33.549 Minuten und lag damit rund eine halbe Zehntelsekunde vor dem Gesamtführenden Marvin Dienst, der auf Rang 14 landete (1:33.604 Minuten).

Die erste Bestzeit in Österreich holte sich der Russe Robert Shwartzman in 1:32.714 Minuten, bester Rookie war auf Rang fünf der Chinese Guan Yu Zhou (1:33.119 Minuten).

Auf Platz sieben landete bei seinem ersten Auftritt in der ADAC Formel 4 der Hagener David Beckmann (1:33.191 Minuten), der in Kartzeiten oft gegen Mick Schumacher gefahren ist - und ihn zumeist hinter sich ließ. Alle Fahrer hatten am Donnerstag auf der Strecke einen Testtag absolviert.

Am Freitagnachmittag findet um 14.55 Uhr das zweite Freie Training der ADAC Formel 4 statt, um 8.30 Uhr am Samstag steigt das Qualifying. Das erste Rennen am Samstag überträgt SPORT1 ab 14.40 Uhr ebenso LIVE im TV wie die beiden Läufe am Sonntag ab 11.55 Uhr und 17.00 Uhr.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel