vergrößernverkleinern
Mick Schumacher im Qualifying in Oschersleben
Mick Schumacher überzeugt im Qualifying in Oschersleben © ADAC Formel 4

Oschersleben - Mick Schumacher kann sich berechtigte Hoffnungen auf ein erfolgreiches Rennwochenende machen. Im ersten Rennen startet er von Platz acht, im zweiten sogar von Rang sechs.

Mick Schumacher hat seine derzeit gute Form auch zum Auftakt des siebten Rennwochenendes der Formel 4 bestätigt. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher fuhr im Qualifying zum ersten Rennen am Samstag (ab 17.50 Uhr, LIVE auf SPORT1 und im LIVESTREAM) auf den achten Platz.

Da für das dritte Rennen das Ergebnis des ersten Laufs in umgekehrter Reihenfolge als Startaufstellung genutzt wird, hat der 16 Jahre alte Pilot von Van Amersfoort Racing gute Chancen für einen aussichtsreichen Startplatz am Sonntag (16.45 Uhr, LIVE auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Im zweiten Rennen des Wochenendes am Sonntagmorgen (09.45 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1) startet Schumacher sogar noch weiter vorne und geht von Platz sechs aus ins Rennen.

Die Pole Position für den 19. Saisonlauf sicherte sich Janneau Esmeijer. Dahinter wird es interessant. Der Gesamtzweite Joel Eriksson startet von Rang zwei, der Gesamtdritte Joey Mawson als Dritter, Gesamtspitzenreiter Marvin Dienst geht als Vierter ins Rennen.

Gute Nachrichten gab es für alle Motorsport-Fans an diesem Samstag sowieso schon. Nach erfolgreicher Vertragsverlängerung mit dem ADAC wird SPORT1 in den kommenden beiden Jahren neben dem ADAC GT Masters auch weiterhin umfangreich über die ADAC Formel 4 berichten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel