Video

Nach Platz zwei am Vortag gelingt dem 17-Jährigen in der Formel 4 in Imola im zweiten Lauf ein glatter Start-Ziel-Erfolg. Das wirkt sich auch auf die Gesamtwertung aus.

Mick Schumacher hat seinen dritten Saisonsieg in der italienischen Formel-4-Meisterschaft gefeiert. ´

Der 17-Jährige vom italienischen Prema Power Team fuhr am Sonntagmorgen in Imola von der Pole-Position zum Sieg vor Gesamtspitzenreiter Marcos Siebert (Jenzer Motorsport).

Im ersten Lauf am Samstag hatte sich Schumacher dem Argentinier nur knapp geschlagen geben müssen, im dritten Rennen am Sonntagabend holte der Deutsche zudem einen sechsten Platz.

In der Gesamtwertung verbesserte sich Schumacher damit vom vierten auf den zweiten Rang. Im April hatte er zum Auftakt in Misano zwei der drei Rennen des Wochenendes gewonnen. Bei der zweiten Station Anfang Mai in Adria trat das Prema-Team aus logistischen Gründen nicht an.

Parallel startet der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher auch in der deutschen ADAC Formel 4 und liegt nach zwei Rennwochenenden auf dem zweiten Gesamtrang.

Am kommenden Wochenende gastiert die Serie auf dem Lausitzring (ab Sa., 11.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel