Video

Spielberg - Im Qualifying auf dem Red Bull Ring in Spielberg verpasst Formel 4-Pilot Mick Schumacher die Pole Position deutlich. WM-Konkurrent Joey Mawson ist am schnellsten.

Mit 20 Punkten Rückstand auf den Gesamtführenden Joey Mawson (Van Amersfoort Racing) ist Mick Schumacher (Prema Powerteam) in die zweite Hälfte der Formel 4 Saison gestartet. An diesem Wochenende könnten nun noch einige mehr dazu kommen.

Im Qualifying wurde Schumacher in der Gruppe B nach einem Defekt lediglich 15., während Mawson die schnellste Runde aller Fahrer auf den Red Bull Ring zauberte. Im 1. Rennen am Samstag (ab 14.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) muss Schumacher eine Aufholjagd starten, um in der Fahrerwertung nicht noch weiter zurück zu fallen.

Allerdings startet auch Mawson nicht von der Pole. Aufgrund einer Strafe vom vergangenen Grand Prix in Oschersleben steht der Australier nur auf Platz elf der Startaufstellung.

Im zweiten Rennen am Sonntag (ab 9.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) ist Mawson dann Polesetter, Schumacher lediglich 33.

"Heute lief es perfekt. Eine Doppel-Pole - was will man mehr? Natürlich ist es schade, dass ich im ersten Rennen nicht von der Pole Position starten darf, aber dafür habe ich Startplatz eins im zweiten Lauf sicher. Der Wagen läuft super, ich komme auf der Strecke gut zurecht", sagte Mawson.

Schumachers Teamkollege Juan Manuel Correa machte es besser und fuhr in Gruppe B auf den vierten Rang. Der deutsche Kim Luis Schramm (US Racing), Dritter in der Gesamtwertung, zeigte ebenfalls eine gute Leistung und fuhr sogar auf Rang zwei vor. Nur wenige Zehntel langsamer beendete Dawsons Teamkollege Kami Laliberte, seine schnellste Runde.

Das Qualifying der Gruppe A gewann Thomas Preining (Lechner Racing) vor Schramm (US Racing) und Juri Vips (Prema Powerteam)-

Das SPORT1 TV-Programm aus Spielberg:

ADAC Formel 4:

Das 1. Rennen (Samstag ab 14.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Das 2. Rennen (Sonntag ab 9.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Das 3. Rennen (Sonntag ab 13.35 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)

ADAC GT Masters:

Das 1. Rennen (Samstag ab 12.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Das 2. Rennen (Sonntag ab 12.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel