Video

Im Titelkampf der italienischen Formel 4 muss Mick Schumacher einen Rückschlag hinnehmen. Nach seinem Aus im zweiten Rennen in Mugello, geht er auch im dritten leer aus.

Mick Schumacher hat im Kampf um die Meisterschaft in der italienischen Formel 4 einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Der 17-Jährige vom italienischen Prema PowerTeam schied nach einer frühen Kollision im zweiten Rennen in Mugello aus, im dritten Lauf am Sonntagnachmittag blieb er als Elfter ohne Punkte. Im ersten Rennen am Samstag hatte Schumacher noch über den zweiten Platz jubeln dürfen.

Schumachers Konkurrent siegt

Dadurch fiel Schumacher Junior in der Gesamtwertung mit weiter 126 Punkten auf den dritten Rang zurück.

Sein Rückstand auf den argentinischen Spitzenreiter Marcos Siebert (Jenzer Motorsport/177 Punkte), den Sieger des abschließenden Rennens am Sonntag, beträgt 51 Zähler. Zwischen den beiden liegt der Mexikaner Raul Guzman Marchina (DR Formula/129).

Schumacher startet in diesem Jahr auch in der deutschen ADAC Formel 4 und liegt dort nach vier Rennwochenenden ebenfalls auf dem zweiten Gesamtrang.

  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel