Video

Der Deutsche wird zum Auftakt in Mugello Zweiter, nur sein Teamkollege Correa ist schneller als der 17-Jährige - doch Mick Schumacher darf sich trotzdem freuen.

Mick Schumacher hat seinen vierten Saisonsieg in der italienischen Formel-4-Meisterschaft knapp verpasst.

Der 17-Jährige vom italienischen Prema Power Team fuhr am Samstag in Mugello auf Rang zwei hinter seinem Teamkollegen Juan Manuel Correa (USA).

Damit verkürzte Schumacher den Abstand auf Gesamtspitzenreiter Marcos Siebert (Jenzer Motorsport). Der Argentinier schied aus und liegt nun noch 22 Punkte vor dem zweitplatzierten Deutschen.

Am Sonntag (9.00/17.20) steigen die weiteren Rennen in Mugello.

Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher startet in diesem Jahr auch in der deutschen ADAC Formel 4 und liegt dort nach vier Rennwochenenden ebenfalls auf dem zweiten Gesamtrang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel