vergrößernverkleinern
Formula 4 Nuerburgring - Day 3
Mick Schumacher landete im Qualifying von Zandvoort auf Rang fünf © Getty Images

Mick Schumacher landet im Qualifying zu den Rennen der ADAC Formel 4 in Zandvoort nur auf Rang fünf. Sein größter Konkurrent im Kampf um den Gesamtsieg macht es besser.

Mick Schumacher hat die Pole Position für die ersten beiden Rennen der ADAC Formel 4 in Zandvoort verpasst. Der 17-Jährige landete auf Rang fünf für das erste Rennen, den Startplatz ganz vorne sicherte sich sein größter Rivale Joey Mawson.

Im Vergleich zu seinen Zeiten in den zwei Freien Trainings am Vormittag konnte sich Schumacher jedoch verbessern. Mit 1:38.727 Minuten war er fast eine Sekunde schneller als noch während der ersten Übungsrunden.

Video

Deutsche auf Position zwei und drei

Auf Position zwei wird der Deutsche Lirim Zendeli starten, der im zweiten Training die schnellste Zeit gefahren war. Rang drei geht an den gebürtigen Berliner Mike-David Ortmann, den Sieger des ersten Trainings.

Im zweiten Rennen zählen dann die zweitbesten Zeiten des Qualifyings. Hier sieht es besser für Schumacher aus: zwar rutscht er auf Rang sechs ab, Mawson startet jedoch nur von Rang zwölf.

Bei den drei Rennen am Samstag und Sonntag will Schumacher die Lücke von 46 Punkten auf den Gesamtführenden schließen (1. Rennen am Samstag ab 13.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM, 2. Rennen ab 17.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM. 3. Rennen am Sonntag ab 10.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel