Video

Im letzten Saisonrennen der ADAC Formel 4 siegt Mick Schumacher vor Laliberte - und holt sich doch noch einen Titel. Champion Joey Mawson verpasst das Triple.

Zum Saisonabschluss der ADAC Formel 4 ist Mick Schumacher noch einmal ein Sieg gelungen.

Video

Er holte sich den Sieg im dritten Rennen auf dem Hockenheimring. Sein Kontrahent, Champion Joey Mawson, hatte das Rennen vorzeitig beenden müssen.

"Der Saisonabschluss war sehr gut. Wir haben einen guten Job gemacht und wir haben gezeigt, dass wir immer wieder nach oben kommen", sagte Schumacher bei SPORT1.

Der 17-Jährige sicherte seinem Prema Powerteam den Konstrukteurstitel - mit 459,5 Punkten lagen die Italiener knappe 4,5 Zähler vor Schumachers Ex-Team Van Amersfoort Racing.

Mit einem starken Mannöver zog das große Talent in der letzen Runde noch an Kami Laliberte-Moreira vorbei und verwies den Kanadier auf Rang zwei.

Von Startplatz fünf führ Schumacher ohne Druck - die Meisterschaft war bereits nach dem ersten Rennen des letzten Wochenendes außer Reichweite gewesen - ein tolles Rennen. In der Gesamtwertung schloss er am Ende hinter Mawson auf Platz zwei ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel