vergrößernverkleinern
Luca Ludwig und Sebastian Asch
Luca Ludwig und Sebastian Asch © ADAC Motorsport

Nach dem Gewinn der Meisterschaft im ADAC GT Masters dürfen Ludwig und Asch bei den DTM-Testfahrten im Mercedes sitzen. Für die DTM-Saison 2016 sind noch Cockpits frei.

Als Belohnung für den Gewinn der Meisterschaft im ADAC GT Masters dürfen die Mercedes-Piloten Luca Ludwig (26, Bonn) und Sebastian Asch (29, Ammerbuch) bei den DTM-Testfahrten am kommenden Montag in Jerez de la Frontera für die Stuttgarter auf die Strecke gehen.

"Für Sebastian und mich findet Weihnachten in diesem Jahr schon früher statt. Wir haben eine großartige Saison erlebt, und dieser Test ist eindeutig das Tüpfelchen auf dem i", sagte Ludwig, Sohn des dreimaligen DTM-Champions Klaus Ludwig.

"Ich bin überzeugt, dass Sebastian Asch und Luca Ludwig das Talent besitzen, um bei ihrem DTM-Test eine gute Figur abzugeben", sagte Mercedes-DTM-Leiter Ulrich Fritz.

Für die DTM-Saison 2016 sind noch nicht alle acht Mercedes-Cockpits besetzt. Unter anderem die Zukunft von Champion Pascal Wehrlein (21), der seine Chancen auf einen Aufstieg in die Formel 1 jüngst mit "50 Prozent" bezifferte, ist noch ungeklärt.

Im vergangenen Winter gelang Maximilian Götz der Sprung aus der Sportwagenserie in die DTM.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel